HFC Jg02
HFC Jg02

Termine

Es sind zur Zeit keine Einträge vorhanden.

letztes Punktspiel

Tabelle

Kommentarbox

Nur registrierte Benutzer duerfen Nachrichten hinterlassen.

Wetter

Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Wer ist online

Wir haben 17 Gäste online

Seitenaufrufe

HFC Fussballschule

Banner
Hallenturnier bei Empor Berlin am 13.02.16 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Steffen Weiss   
Dienstag, 02. Februar 2016 um 21:05 Uhr

Kader:

Niklas, Franz, Christian, Tom W, Tom B, Paul W, Kilian Z, Moritz S,

Tobi B und Tim H

 

Treffpunkt: 16.00 Uhr Erdgas Sportpark am 12.02.2016

Adresse Hotel:

A & O Hostel & Hotel Kolumbus

Genslerstraße 18

13055 Berlin

 

Samstag:

Turnierstart um 9.00 Uhr - Gruppe noch nicht bekannt

Rückkehr: ca. 20.00 Uhr Erdgas Sportpark

Halle:

Rudolf – Virchow-Sportpark

Blumberger Damm 300

12689 Berlin

Teilnehmerfeld:

FC Energie Cottbus, 1.FC Union Berlin, FC Grimma, LOK Eberswalde, SC Borea Dresden, Oranienburger FC Eintracht

JFV Brandenburg / Havel, Babelsberg 03, SG Basdorf/Wandlitz/Klosterfelde, TSG Neustrelitz, Hallescher FC

1.FC Magdeburg, Schönebecker SC, SG Rotation Prenzlauer Berg, SV Hafen Rostock, SV Fortuna Magdeburg, FC Eilenburg

FC Nordost Berlin, SV Empor Berlin I und SV Empor Berlin II

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 02. Februar 2016 um 21:23 Uhr
 
Nordisches Wochenende PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Steffen Weiss   
Montag, 01. Februar 2016 um 15:33 Uhr

Der Ablaufplan für unser Nordisches Wochenende:

 

Freitag:

15.00 Uhr Treffpunkt/Abfahrt am Sandangar

18.00 - 19.00 Uhr Ankunft am Hotel (Adresse: Friedrich-Heinrich-Platz 1, 29633 Munster Telefon: 05192-98900)

19.00 Uhr Abendessen

20.30 - 22.15 Uhr - Borussia Mönchengladbach gegen Werder Bremen auf SKY im Hotel

22.30 Uhr Nachtruhe Team


Samstag:

8.00 Uhr - Aktivierungslauf (ca. 30 Minuten)

9.00 Uhr - ausgiebiges/sportgerechtes Frühstück im Hotel

10.45 - 11.00 Uhr - Abfahrt nach Bremen (Franz-Böhmert-Str. 7, 28205 Bremen) / kleiner Snack in Form von Obst und Riegeln

14.00 Uhr - Spielbeginn gegen Werder Bremen U14

16.00 Uhr - Rückfahrt / sportgerechte Snacks

18.00 Uhr - Abendessen im Hotel

19.00 - 21.00 Uhr - Soltauer Therme (Badesachen mitnehmen)

21.30 - Nachtruhe


Sonntag:

7.00 Uhr - Frühstück

7.45 Uhr - Abfahrt nach Hamburg (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

10.00 Uhr - Spielbeginn FC St.Pauli U14

12.00 Uhr - Rückfahrt nach Halle / sportgerechte Snacks nach dem Spiel

16.00 - 17.00 Uhr - Ankunft in Halle (Sandangar)

 

Wichtig:

Alle Spieler nehmen bitte Laufschuhe und Handtücher für die Spiele mit. Weiterhin ist der Trainingsanzug/Regenjacken/T-Shirt/kurze Hose und Stutzen mitzubringen. Bei Fragen bitte Herrn Weiß kontaktieren.




Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 03. Februar 2016 um 16:11 Uhr
 
Turnier: 6..Platz beim Finow-Cup PDF Drucken E-Mail
Montag, 22. Juni 2015 um 17:50 Uhr

Im Achtelfinale durch Neunmeterschießen unglücklich verloren

Zum Saisonabschluss nahm  unsere Mannschaft am Finow-Cup in Eberswalde teil. Dieses D-Juniorenturnier des 1.FV Stahl Finow  ist mit 48 Teilnehmern,darunter Bundesligisten und ausländischen Teams eines der attraktivsten Turniere dieser Altersklasse. Am ersten Tag wurden aus 8 Gruppen mit je 6 Mannschaften die Teilnehmer für die Achtelfinals der Plätze 1 bis 16, 17 bis 32 und 33 bis 48 ermittelt. Es wurde auf dem Halbfeld mit Rückpassregel, aber ohne Abseits 15 Minuten gespielt.

Vorrunde:

Die Zielstellung für die Vorrundenspiele erreichten unsere Jungs mit 4 Siegen und einem Unentschieden souverän. Mit ihrer offensiven Spielweise bestimmten sie das Geschehen und gewannen gegen die starken Mitbewerber um die Plätze eins und zwei, SG Dynamo Dresden und Legia Warschau. Mit 13 Punkten und 4 : 0 Toren wurden wir Gruppenerster vor Dynamo Dresden ( 10 Punkte 6 : 2 Tor) und spielten am zweiten Tag um die Plätze 1 bis 16.

Hallescher FC     SG Dynamo Dresden  1 : 0   etliche Chancen herausgearbeit und nur eine genutzt. Kurz vor dem Abpfiff rettete Niklas Gothe den Sieg. (Joscha Wosz)

Hallescher FC     FV Preussen Eberswalde  1  : 0   Trotz Überlegenheit fiel das Siegtor erst kurz vor dem Abpfiff.   (Tom Weiß)  

Hallescher FC     Legia Warschau (PL)   1 : 0     Nach einer Balleroberung wird die Legia Abwehr ausgespielt und der verdiente Sieg perfekt gemacht.     (Joscha Wosz)

Hallescher FC     Frohnauer SC    1 : 0      Unsere Mannnschaft gewinnt ungefährdet und  sicher.   (Leon Schmökel)

Hallescher FC     SV Glienicke    0 : 0   Unzählige Chancen unserer HFC-Kicker und nach einer Glienicker Chance beinahe noch verloren.

Achtelfinale:

Hallescher FC      FC Energie Cottbus    1 : 0 

Mit einem hohen Flugball von Kilian Zaruba unmittelbar nach dem Anstoß überraschten wir die Energie Abwehr und nach dreißig Sekunden schoss Joscha Wosz das 1 : 0 Siegtor. Unsere Jungs spielten weiter offensiv und kamen zu Torchancen, konnten allerdings den Cottbuser Keeper nicht noch einmal  überwinden. Die gegnerischen Angriffe wurden vor dem Strafraum abgefangen.  Ernsthafte Gefahr ein Gegentor zu kassieren, bestand nur kurz vor dem Abpfiff. Im Gewühl im Fünfmeterraum konnten unsere Jungs aber mehrmals Schüsse der Cottbuser  blocken und so den knappen Sieg und den Einzug in das Viertelfinale  sichern.

Halbfinale:

Hallescher FC     FC Ror Weiß Erfurt   0 : 0  und 1 : 2 nach Neunmeterschießen
Unsere Mannschaft bestimmte das Spiel und war feldüberlegen, nutzte aber leider nicht die herausgespielten Torchancen. Die Erfurter waren nur einmal gefährlich in unserer Tornähe.  Nach einem sehenswerten und überlegenem  Spiel verloren unsere Jungs unglücklich im Neunmeterschießen.

Spiele  Platz 5 bis 8:

Hallescher FC    Karlsruher SC    1 : 0
Es war ein ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf jeder Seite. Unsere Mannschaft führte lange Zeit nach dem Tor von Moritz Singbeil 1 : 0, ehe in der Schlussminute dem KSC der 1 : 1 Ausgleich gelang. Diesmal waren wir die glücklichen Sieger im Neunmeterschießen.

Spiel um Platz 5 und 6:

Hallescher FC     SK Sturm Graz  (AT)   0 : 2

Die spielstarken Östereicher gewann völlig verdient mit 2 : 0.

Plätze 1 bis 8:

1. Berliner SC     2. FC Schalke 04     3. VfL Borussia Mönchengladbach     4. FC Rot Weiß Erfurt     5. SK Sturm Graz    6 Hallescher FC     7. Karlsruher SC     8. BSG Stahl Riesa   

Wir gratulieren dem Berliner SC, der im Finale den FC Schalke 04 mit 1 : 0 besiegte, zum Turniersieg.

Vielen Dank und ein großes Lob an die Organisatoren um den  1. FV Stahl Finow für das tolle Turnier.

Es spielten: Niklas Gothe, Franz Lohse, Kilian Zaruba, Ernst-Moritz Arndt, Paul Witt, Paul Schubert, Joscha Wosz, Willi Kamm, Moritz Singbeil,  Leon Schmökel, Tom Weiß.

Gratulation an die Mannschaft und  Trainer Robin Seitenglanz und Zbigniew Wosz  zum 6. Platz in diesem sehr gut besetzten Turnier.

 

        

Kurt Gehrmann

 
Liga: 5:0 Heimsieg gegen den MSV Eisleben PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 31. Mai 2015 um 15:05 Uhr

Starke 2. Halbzeit

Unsere Mannschaft bestimmte zwar in der 1. Halbzeit das Spiel und inszenierte auch gute Angriffe, konnte sich aber gegen die die tief stehende Eislebener Abwehrreihe nur zwei klare Einschussmöglichkeiten erarbeiten. Die erste Chance in der 6. Minute brachte die frühe 1 : 0 Führung durch Tobias Berndt nach Vorlage von Jon Baatz. Bei der zweiten Chance reagierte der gegnerische Tormann reaktionsschnell und blockte den Schuss von Jon Baatz.
Die Gäste agierten fast nur mit langen hohen Bällen und hatten  die Möglichkeit (14.) zum Ausgleichstreffer. Doch unser Keeper Niklas Gothe lenkte den Flachschuss zur Ecke. So blieb es bis zum Pausenpfiff beim 1 : 0.

In der zweiten Halbzeit dominierten unsere Jungs weiter das Geschehen und erzielten verdientermaßen auch Tore. Der MSV Eisleben war nur noch mit Abwehraufgaben beschäftigt und blieb ohne Torchancen.
Kurz nach dem Seitenwechsel (38.) erhöhte Tobias Berndt mit einen Freistoßtor auf 2 : 0. Nach zwei weiteren Toren von Tobias Berndt, in der 43. durch einen Strafstoß nach Foul an Joscha Wosz, und in der 53. Minute, nach Pass von Joscha Wosz frei im Torraum stehend, war das Spiel beim Stand von 4 : 0 entschieden. Für das Endresultat von 5 : 0 sorgte Ricardo Amborn (63.).

Es spielten:
Niklas Gothe, Franz Lohse, Tom Weiß, Ricardo Amborn, Paul Schubert,  Paul Witt,  Tim Wahl, Jon Baatz,  Leon Schmökel, Tobias Berndt, Joscha Wosz, Willi Kamm, Kilian Zaruba, Moritz Singbeil,

Torschützen: 4x Tobias Berndt, Ricardo Amborn

 

alt        alt

Kurt Gehrmann

 

zur Tabelle

 

 
Liga: 5:1 Auswärtssieg gegen den 1. FC Zeitz-Kickers Rasberg PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 10. Mai 2015 um 18:02 Uhr

Am Ende doch klarer Sieg

In der ersten Halbzeit sah es nicht nach einem klaren Sieg aus. Zu einem ließen unsere Jungs einige gute Chancen liegen, zum anderen schlugen die großen Rasberger Verteidiger den Ball immer wieder kompromisslos aus der Gefahrenzone im Strafraum oder blockten oft unsere Torschüsse..
So blieb es bei dem einen Tor durch Paul Schubert (22.) nach toller Vorarbeit von Moritz Singbeil. Die Gastgeber hatten sogar die Möglichkeit zum Ausgleichstreffer (27.), aber der Torpfosten verhinderte ihn.

In der zweiten Halbzeit fielen dann doch verdientermaßen die Tore. Tobias Berndt (38.) nutzte einen Abpraller zum 2 : 0. Kurz danach erhöhte Willi Kamm (41.) mit einem Fernschuss auf 3 : 0. Nach einem Konter gelang den Kickers aus Rasberg zwar der Anschlusstreffer (55.), aber unmittelbar danach stellte Paul Witt (56.) mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze den Drei-Tore-Vorsprung wieder her. Den Endstand von 5 : 1 erzielte Franz Lohse mit einem Kopfballtor (67.) nach der Freistoßflanke  von Tobias Berndt.

Mit diesem Sieg ist unsere U13-Mannschaft zwei Spieltage vor dem Ende des Spieljahres nicht mehr vom ersten Tabellenplatz zu verdrängen und wird vorzeitig Staffelsieger in der Landesliga Staffel 4 der C-Junioren.
Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und die Trainer Robin Seitenglanz und Zbigniew Wosz  zu diesem Erfolg.

Es spielten:
Niklas Gothe, Franz Lohse, Ricardo Amborn, Paul Schubert,  Paul Witt,  Tim Wahl, Jon Baatz,  Leon Schmökel, Tobias Berndt,  Ernst-Moritz Arndt, Willi Kamm, Kilian Zaruba, Moritz Singbeil

Torschützen: Paul Schubert, Tobias Berndt, Willi Kamm, Paul Witt, Franz Lohse

 

alt        alt

Kurt Gehrmann

 

zur Tabelle

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL